Konjunktur in Deutschland

Optimized by JPEGmini 3.11.4.3 0xa3155f74
Grund zum Feiern? Quelle: Bells Design

Gestern hat die Printausgabe vom Handelsblatt als Titelthema die Konjunktur in Deutschland gehabt. Der Anlass dafür war die Meldung zum niedrigsten Arbeitslosenwert (Mai 2015) seit 1991 in Höhe von 2,8 Millionen Menschen. Die Zeitung hat den aktuellen Aufschwung aufgegriffen und die Stärken sowie Schwächen der deutschen Wirtschaft aufgezählt. Ich finde immer spannend, die Zusammenhänge von beiden Seiten anzusehen. Beispiele können Staatsfinanzen und die Verkehrsinfrastruktur sein. Die aktuelle schwarze Null im Haushalt ist ein positives Zeichen. Es ist das vierte Überschussjahr in Folge. Das wird unter anderem durch geringere Ausgaben erreicht, auch in der Transportinfrastruktur. Dadurch sinkt wiederum die Wettbewerbsfähigkeit des Landes. Deutschland rutscht im Business Rankings ab.

Noch ein interessanter Fakt zum kostspieligen Wirtschaftsstandort Deutschland: Die hohen Energie- und Personalkosten zwingen deutsche Unternehmen zur mehr Effizienz, meinen die Autoren vom Handelsblatt. Es geht um die Prozess- als auch um die Energieoptimierung in der Produktion. Dem stimme ich zu. Vor paar Jahren hat mir ein deutscher Manager erzählt, dass die prozessorientierte Lagerstandortplanung im Ausland deutlich einfacher sein: „Man kann bloß in die Fläche bauen“. Die Automatisierung interessiert die Länder mit geringeren Lohnkosten weniger, da der Mensch immer noch günstiger ist. Warum Lean Prinzipien an teuren Standorten der Welt – in Japan, den USA und Deutschland – sehr gefragt sind, erklärt sich ebenfalls mit dem gegebenem Effizienzdruck.

Advertisements

Ich freue mich auf jedes Feedback!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s