Einmal digital, bitte.

Wie der Ortungsdienst auf meinem Twitter-Account verriet, war ich letzte Woche auf der Jahrestagung der Bundesvereinigung Logistik in Berlin. Drei Tage lang drehte sich alles um die Veränderungen auf dem Markt. Zum Glück kam ich vorbereitet in die Hauptstadt: beim Wort „Digitalisierung“ bekam ich keinen Allergieanfall mehr.

fullsizerender
Europäischer Digitalkommissat Günther Oettinger beim BVL-Kongress, 2016

Die Auslöser meiner Abhärtung gegen das Buzzwort sind einfach. Zum einen durfte ich vor einiger Zeit einen Lobbyisten kennenlernen. Ich war erstaunt, wie oft er die gleiche Botschaft bei unterschiedlichen Gruppen wiederholte. Und mit gleichem Enthusiasmus jedes Mal! In der Schule verließ ich immer das Klassenzimmer, wenn ein Ersatzlehrer den gleichen Unterrichtsstoff erzählte, den ich schon kannte. „Einmal ist kein Mal. Besser so lange, bis die Sache in den Köpfen festsitzt und zum Agieren anregt“ sagte ein Bekannter.

In Sachen Digitalisierung ist es genauso. Man nimmt an, dass andere sich damit so oft beschäftigen, wie man selbst. Man irrt sich, wenn man glaubt, dass jedem digitale „Selbstverständlichkeiten“, wie flexible Planung, Kundenfokus oder eine offene Unternehmenskultur, bekannt sind. Anfang September besuchte ich eine lokale Tagung zur Digitalisierung im Mittelstand und stellte in Gesprächen fest, dass die Digitalisierung beispielhaft nur (!) auf die interne IT oder auf die Nutzung von Facebook reduziert wird. Es sind sehr heterogene Verständnisse des digitalen Wandels. Ich finde es schade, wenn man es nur bei „ein bisschen Social Media“ oder „ja, wir haben einen Online-Shop“ belässt. Es geht doch um mehr.

Um alle Beteiligten abzuholen, brauchen wir diese inflationäre Nutzung des digitalen Begriffs. Wir brauchen diese 70.000 Veröffentlichungen zur Industrie 4.0 (im Zeitraum 2011–2016 laut Agiplan). Wir brauchen dutzende digitale Konferenzen und Digitalisierungsworkshops, Inkubatoren und Hackathons. Wir brauchen solange endlose Reden über Airbnb und Uber, bis die Sache „festsitzt“ und im Lande final ins Rollen kommt.

Advertisements

Ich freue mich auf jedes Feedback!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s