More than power poses

Die Tage habe ich die Podcastfolge von „Inflection Point“ mit der britischen Autorin Ruth Whippman gehört. Ich musste sofort an diesen Blogbeitrag von Robert Franken denken (folgt Herr Franken auf Twitter, mein Qualitätssiegel!), wo er den Systemwechsel fordert. Weg vom System, der nur ans Weiterkommen von Männern ausgerichtet ist, bis hin zum System, wo Frauen und Männer gleiche Chancen haben. Ruth Whippman hat auch eine … More than power poses weiterlesen

Ostermontag in Wiesbaden

Man muss in Wiesbaden gelebt und die Stadt verlassen haben, um später für einen Blitzbesuch vorbeizuschauen und sich von ihrer Schönheit blenden zu lassen. Der Kurpark bescherte uns gestern die Klientel in den Mänteln aus feinen, bestimmt weichen Stoffen und frisch geputzten Schuhen. Das Kurhaus schenkte uns ein Orgelkonzert, das erdete und rührselig doch anhob. Mein alter Römerberg strahlte in der Aprilsonne und erinnerte mich … Ostermontag in Wiesbaden weiterlesen

Get Connected Festival

Als ich gerade diesen Beitrag schreibe, klingelt es noch in meinen Ohren: ich war im Musiktempel Thomann, Europas größtem Musikonlinehändler. Dieses Mal stand ich lange vor dem Glassraum, wo Musiker abgefahrene E-Gitarren testen können. Ein Mann, eher ein Hornbrillen-Büro-Typ, spielte wie ein Rockstar. Das versetzte mich in eine Festivalstimmung. Bald gehe ich auch zu einem. Zu einem mit Logistik, Musik und Digi-Dings. Einzigartig ist es … Get Connected Festival weiterlesen

Notizen vom letzten Astana-Besuch

Notiz 1 Gestern Nachmittag hob unsere Air Astana-Maschine zurück nach Frankfurt ab. Ich blickte aus dem Fenster und konnte zu meiner Überraschung das Expo-Gelände sehen. Das Gelände liegt am Rande der Stadt, danach kommt nichts mehr – nur die eingezuckerte, weiße Steppe. Erst vorgestern schlenderten wir durch den achtstöckigen Kasachstan-Pavillon, der jetzt als wissenschaftliches Ausstellungshaus zum Thema Energie fungiert. Ein Riesengebäude mit einer beachtlichen Menge … Notizen vom letzten Astana-Besuch weiterlesen

Tempomacher

Am letzten Sonntag habe ich in Frankfurt die Marathon-Luft geschnuppert. Zu viert mit meinen Freundinnen aus Lissabon und Madrid sind wir in Staffeln die 42 km durch das windige Frankfurt gelaufen. Der Zeitunterschied zum Sieger, der die Strecke in 2:05 Stunden absolviert hat, war zwar groß, aber wir kamen doch in der Frankfurter Messe-Festhalle an! Durch diesen Marathon habe ich über die sogenannten Tempomacher erfahren. … Tempomacher weiterlesen

PierPass-Programm in Los Angeles: Stau an Hafenterminals

Diese Woche war ich am Hamburger Hafen und stand erwartungsgemäß im Stau. „Wie vermeidet man diese Staus?“ frage ich mich oft. Das Transport- und Güteraufkommen wird wohl weiter steigen – man soll was dagegen unternehmen. Bei Fragen wie diese suche ich immer nach Lösungen, die jemand schon angewandt hat. So kam ich auf Los Angeles. Das Anti-Stau-Programm OffPeak von der Non-Profit-Organisation PierPass startete 2005 in … PierPass-Programm in Los Angeles: Stau an Hafenterminals weiterlesen

Zum Bikeshedding

Ich bin wieder da! Während der längeren Blogpause bin ich umgezogen. Vom Norden nach Süden. Auch thematisch habe ich mich verändert. Seetransport wird hier nun verstärkt vorkommen. Und agiles Arbeiten ist meine letzte beste Leidenschaft! Prolog Vor vielen Jahren hat mich ein Kunde zur Werkleitungsrunde mitgenommen. Auf der Agenda waren die Berichte einzelner Bereiche: Produktion, Qualität, Logistik und Controlling. Erstaunlicherweise gingen die ersten Punkte richtig … Zum Bikeshedding weiterlesen